© Stift Klosterneuburg

Fix: Kleiner Leopoldimarkt in Klosterneuburg

Vom 11. bis 15. November steht Klosterneuburg wieder ganz im Zeichen des heiligen Leopold. Neben einem Vergnügungspark, der die Besucher auf dem Rathausplatz erwartet, zählt auch das traditionelle Fasslrutschen über das 1.000 Eimer Fass zu den beliebtesten Attraktionen.

Den coronabedingten Umständen geschuldet wird der Leopoldimarkt in Klosterneuburg verkleinert stattfinden. Unter dem Titel „Wiesbauers Leopoldi im Park“ organisiert die Klosterneuburger Schaustellerfamilie Wiesbauer heuer einen Vergnügungspark auf dem Rathausplatz.

Vom Donnerstag, den 11. November bis Montag, den 15. November 2021 wird auf dem Rathausplatz ein Vergnügungspark mit rund zehn Fahrgeschäften für Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie sorgen. Der Zutritt zum Vergnügungspark ist – vorbehaltlich allfälliger Änderungen der gesetzlichen Maßnahmen – nur mit einem 3G-Nachweis möglich.

Auch im Stift warten dann Höhepunkte zu Leopoldi: das Fasslrutschen im Binderstadl, ein Benefizkonzert am 11. November sowie das Pontifikalamt am 15. November in der Stiftskirche mit anschließendem Leopoldisegen auf dem Stiftsplatz. Der traditionelle „Gschirrmarkt“ mit Waren aller Art findet zwei Tage später, am 17. November in der Zeit von 07.00 bis 18.00 Uhr auf dem Rathausplatz statt.

Nicht angeboten werden heuer Gastro- und Marktstände, da die 3G-Kontrolle im frei zugänglichen Gebiet der Oberen Stadt nicht durchgeführt werden kann. Die Weinkost in der Babenbergerhalle wird ebenfalls nicht stattfinden.

Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager freut sich, dass Klosterneuburg den Landesfeiertag in diesem Jahr begehen kann: „Das heurige Fest dient in seiner verkleinerten Form vor allem den Kindern und Familien. So können wir in gemütlicher Stimmung unseren Landespatron feiern.“

„Der Festtag des Heiligen Leopold ist ein bedeutender Teil unserer Landesidentität. Daher bin ich froh, dass dieses zur Tradition gewordene Fest, wenn auch in verkleinerter Form, in Klosterneuburg stattfinden kann“, so Prälat Maximilian Fürnsinn, Administrator des Stiftes Klosterneuburg.

LAbg. Tourismusstadtrat Christoph Kaufmann, MAS ergänzt: „Leopoldi ist eines der letzten großen Freiluft-Feste im Jahr und wir wollen unseren Gästen aus ganz Niederösterreich einen vergnüglichen und vor allem sicheren Aufenthalt in Klosterneuburg ermöglichen.“

Weitere Details werden noch bekanntgegeben.

 

Für Presse-Rückfragen:

Walter Hanzmann

  • Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
  • T: +43 2243 411-182, M: +43 676 / 447 90 67
  • E: presse@stift-klosterneuburg.at
  • www.stift-klosterneuburg.at

Mag. Gabriele Schuh-Edelmann

  • Stadtgemeinde – Kommunikation
  • T: +43 2243 444-302, M: +43 676 / 833 40 302
  • E: schuh-edelmann@klosterneuburg.at
  • www.klosterneuburg.at
Scroll to Top