© Ernst Leitner

Klosterneuburg ist Teil der Via Romea Strata

Klosterneuburg ist Teil der Via Romea Strata

– einem internationalen Pilgerweg

 

Der 1.100 Kilometer lange Pilgerwegen von Krakau bis Aquileia verläuft über 4 Staatsgrenzen und soll in Zukunft die Ostsee mit Rom verbinden. Am 25. Mai wurde eine Pilgergruppe in der Pfarre St. Martin freudig in Empfang genommen und verköstigt.

Die Romea Strata führt auf bereits bestehenden, von Glauben und Kultur geprägten, Pilgerwegen von den Baltischen Staaten bis nach Rom und bindet diese in ein großes gemeinsames europäisches Kulturprojekt ein. In Österreich sind der Jakobsweg Weinviertel, die Via Sancti Martini, der Jakobsweg Wien, die Via Sacra und der Wiener Wallfahrerweg, der Mariazeller Gründerweg, der Benediktweg, der Hemmaweg und der Kärntner Marienpilgerweg Bestandteil dieser internationalen Kooperation.

Eine 10-köpfige Pilgergruppe befand sich letzte Woche im Rahmen der Romea Strata Pilgerpromotion Tour 2021 auf dem Weg von Stockerau nach Wien und machte in der Pfarre St. Martin Station. Freundlich empfangen konnten die Pilger – unter Einhaltung der Corona Vorschriften – die Kirche besichtigen. Ein gemeinsames, von der Pfarre zubereitetes, Mittagessen stärkte die Teilnehmer, bevor es über das Stift Klosterneuburg weiter nach Wien ging.

Tourismusstadtrat Christoph Kaufmann ließ es sich nicht nehmen die Gruppe persönlich zu begrüßen und einen Eintrag ins Pilgerbuch vorzunehmen. Den möglichen neuen Pilger- und Kulturweg sieht Kaufmann sehr positiv: „Die Romea Strata ist die perfekte Nord-Süd Ergänzung zur bestehenden Via Sancti Martini, die ja als Ost-West Verbindung nach Tours verläuft. Beide Wege kreuzen in Klosterneuburg und ich hoffe, dass wir zukünftig zahlreiche Pilger in Klosterneuburg als Nächtigungsgäste begrüßen können!“

„Ziel dieser Initiative ist die Einreichung zur Zertifizierung als internationale Kulturroute beim Europarat in Luxemburg 2022“ ergänzt Christa Englinger, Vizepräsidentin der Associazione Europea Romea Strata (AERS).

Scroll to Top