© Nina Leona Schwarz

Corporate Design

Wo Klosterneuburg drin steckt, soll auch Klosterneuburg drauf stehen

Ein Logo bildet den Schlüssel zum Markenimage. Mit der Erstellung eines Logos allein erreicht man zwar weder die Ziele eines Leitbildes, noch setzt man allein damit keine Corporate Identity um, trotzdem ist das Logo wohl der sichtbarste Ausdruck.

Die meisten Unternehmen, so auch Städte, bieten nicht eine einzige Marke, also eine Eigenschaft, ein Thema, ein Produkt, sondern viele. Mit einer Stadtmarke wird im Endeffekt dasselbe Ziel angestrebt wie mit jeder anderen Marke auch: Die wichtigsten Bereiche oder auch Markenbausteine werden in Submarken dargestellt und unter einer Dachmarke geführt bzw. zusammengefasst, damit sich der Kunde (Bürger/Besucher) in der Stadt gut aufgehoben fühlt, da er alle Angebote, also sämtliche Produkte/Dienstleistungen der Stadt auf entsprechende Weise präsentiert findet.

Visualisierung

Dach- und Submarken stärken den Präsenz und den Auftritt der Stadt und verhelfen damit zu einer besseren Behauptung gegenüber anderen Städten. Eine gut entwickelte Stadtmarke ist im Sinne des Stadtmarketings und des Standortmanagements Grundlage und Orientierungsrahmen für die zu entwickelnden Marketingkonzepte und Stadtentwicklungsstrategien.

Somit ist vor der Visualisierung der Marke der Markenkern zu erheben und die Persönlichkeit der Stadt herauszufiltern. Klosterneuburg hat sich zu diesem Zweck für eine professionelle Prozessbegleitung entschieden.

Wie in vielen anderen Städten auch herrschte auch in Klosterneuburg jahrzehntelang ein Sammelsurium an verschiedenen Logos und Schriften, die bei der Gestaltungen öffentlicher Drucksorten, wie Werbebroschüren, Preislisten, Einladungen nach persönlichem Geschmack und Vorlieben des Verfassers zum Einsatz kamen.

Geschütztes Hoheitsabzeichen

Da das Klosterneuburger Stadtwappen seither ein durch Gesetz und Rechtsprechung geschütztes Hoheitsabzeichen ist, dessen Verwendung ausschließlich der städtischen Verwaltung zusteht, ist die Verwendung durch andere Organisationen oder Personen nur mit Genehmigung des Gemeinderates gemäß § 4 Abs. 3 der Niederösterreichischen Gemeindeordnung zulässig.

2013 wurde im Zuge des Dachmarkenentwicklungsprozesses mit der Umsetzung eines neuen Corporate Designs für die Stadtgemeinde Klosterneuburg begonnen. Die neue Dachmarke sollte sich aus dem bestehenden Stadtwappen ableiten, dieses aber nicht in der ursprünglichen Form beinhalte und - auch wenn sie nicht das Stadtbild eines jeden Empfängers widerspiegelt -ein Ansatz für pluralistische Ausformulierungen sein sowie in den dazugehörigen Submarken die wesentlichen Markenbausteine abdecken.

Neues Corporate Design

Das neue Corporate Design der Stadtgemeinde Klosterneuburg betrifft aber nicht nur stadteigene Einrichtungen, sondern soll von allem BürgerInnen, aber auch Unternehmen, Vereinen, Sportanbietern, etc. mitgetragen werden! Man könnte es auch so sagen: Wo Klosterneuburg drin steckt, soll auch Klosterneuburg drauf stehen!

Die Umsetzung des Corporate Designs erfordert permanente Selbstkontrolle, Anpassungen, Lösungen für neue Anwendungsbereiche und vor allem die Bereitschaft gemeinsam an einem runden, stimmigen und qualitativ hochwertigen Erscheinungsbild der Stadtgemeinde Klosterneuburg und ihren Katastralgemeinden zu arbeiten.

Unser "Look"

Gerne stellen wir Farb- und Schriftinformationen sowie Logos in verschiedenen Versionen und Dateiformaten zur Verfügung. Zahlreiche, teils kostenfreie Produkte im „Klosterneuburg-Look“ sind bei uns im Shop erhältlich!

Scroll to Top